Gelesen: Walmart will offenbar Jet.com kaufen

Nachdem es ja im letzten Jahr extrem viel Wirbel um den selbsternannten Amazon-Killer jet.com gab, war es in den letzten Monaten doch erstaunlich ruhig geworden. Wie jetzt mehrere Medien (u.a. Onlinehändler News) unter Berufung auf das Wall Street Journal berichten, könnte der US-Handelsgigant Walmart an einer Übernahme interessiert sein.

Falls es denn so kommen sollte (und man sich bei Walmart die riesigen Anlauf-Verluste des jet.com-Ansatzes, grundsätzlich billiger als Amazon zu sein, leisten kann und will), wäre die spannende Frage natürlich: Was macht Walmart mit dem Zukauf? Theoretisch könnte sowohl eine Integration (geade im Einkauf dürfte es für jet.com hochinteressant sein, von den Walmart-Konditionen zu profitieren) als auch eine reine Finanzbeteiligung denkbar sein.

Ich bin jedenfalls gespannt. Dem Firmenwert von Walmart, der ja bereits letztes Jahr von Amazons Marktbewertung überholt wurde (mittlerweile ist Amazon 50% mehr wert als Walmart!), dürfte dieser Schritt aufgrund der hohen Investitionen und Verluste nur bedingt gut bekommen – das Gerücht hat sich jedoch bislang nicht oder nur marginal ausgewirkt.