Gestaunt: Rossmann startet Eigenmarken-Rasierklingen-Abo

Es gibt ja im Leben echt viele Situationen, die mit einem "Hä?" schon recht hinreichend umschrieben sind. So eine habe ich gerade eben erlebt, als ich den neuen Rasierklingen-Abo-Service von Rossmann genauer betrachtet habe (Kurzbericht bei excitingcommerce, Lustige Frage bei etailment).

Das Thema Rasierklingen-Abo gibt es bei Rossmann ja schon ein Weilchen, bislang allerdings nur über den Markenshop von Gillette. Interessant ist, dass ich im Markenshop Versandkosten belastet bekomme. "Hä?" Nummer 1: Wieso? Damit wird der 5%-Preisvorteil doch sofort wieder zunichte gemacht.

Wenn ich allerdings über die Rasierklingen-Abo-Promotion von der Startseite komme, bekomme ich zum einen zuerst die Rossmann-Eigenmarke angeboten, zum anderen zahle ich weder bei denen noch für die Gilette-Abos die 4,95 EUR Versandkosten (Hä?).

 

Screenshot (227)

Was ich jedoch gar nicht verstehen kann (das größte "Hä?" von allen): Wieso wird das Abo auf den Product Detail Pages nicht angeboten? Gerade hier eine prominente Promotion zu platzieren wäre nicht nur naheliegend, sondern vor allem auch erfolgsversprechend. Mal davon abgesehen, dass es dank Amazons Subscribe'n'Save eigentlich schon ein Quasi-Standard sein dürfte...

Disclaimer: Wie immer handelt es sich hier ausschließlich um meine privaten Ansichten und die haben so gerade mal gar nichts mit meiner Rolle bei Beiersdorf zu tun.